Warum du keine Expertin sein musst

2018. 04. 11. -

In all den Gesprächen, die wir führen, gibt es die eine innere Überzeugung, die Menschen am meisten davon abhält.

Davon, ihrer Bestimmung, Berufung oder dem Grund zu folgen, weshalb sie hier sind.

Das Übel lässt sich in einem einzigen Satz zusammenfassen:

«Ich bin noch nicht gut genug für das Neue»

Diese innere Überzeugung, nicht zu genügen, ist bei vielen so vorherrschend, dass sie sich wie eine Barriere vor sie senkt.

Eine metallene Barriere, die sich zwischen sie und ihre Träume drängt.

Stärker noch als die Angst, nicht genügend Geld zu verdienen, wenn man tut, was man wirklich-wirklich will (dazu in einer späteren Mail mehr).

Hier sind die good News: Diese Barriere ist nicht gekommen, um zu bleiben.

Was man sich antrainiert hat, kann man sich auch wieder abtrainieren.

Wie? Indem man sich die richtigen Fragen stellt. Wie wärs u.a. mit dieser Frage:

Wie viele Stunden, Tage, Wochen, Jahre deines Lebens hast du dich schon mit deinem Thema auseinander gesetzt – oder wärst bereit, es zu tun?
Bestimmt länger, als jede schulische Weiterbildung der Welt dauert…

Und trotzdem poppt ungewollt immer wieder der Gedanke auf

Die Diplome und Auszeichnungen, es sind genau diese Papiere, die bezeugen: Wir wurden darauf trainiert, den Test nach der Lektion zu machen.

Doch echte Experten bringt das wahre Leben hervor. Und im wahren Leben ist der Test die Lektion.

Dort, wo Menschen am meisten verwundbar sind, sitzt die grösste Angst. Und zugleich das grösste Potenzial. Du willst Beweise?

 

 

Dann möchte ich dir mal 3 Ladies vorstellen:

    1. Da ist zum Beispiel Barbara Cada. Sie hat ihre Berufung über ihren eigenen Leidensweg erkannt. Durch eine Erbschaft ist sie in eine schlimme Familienkrise geraten. Rate mal, was sie heute macht? Sie hilft Menschen aus Krisen bei Erbschaftsproblemen, damit sich Familien nicht in Streitigkeiten verlieren. Die über 60-Jährige sagt, sie sei im besten Alter (I love it!)
      Wir haben sie kennen gelernt im Berufungs-Mastermind-Modul mit Diana Zenz. 
    2. Da ist Inga Ahrens, die Hamburgerin, die über 100 Kilo wog. Ihr seelischer Ballast hat sich in 40kg Übergewicht manifestiert. Als sie ihre innere Last bearbeitet und losgelassen hat, konnte auch das körperliche Gewicht gehen – ganz ohne Diät oder viel Sport. Heute liebt sie ihren wunderbaren schönen Körper, passt 2fach in die Kleider von damals und macht Online-Coaching zum Thema Seelenfasten – lass endlich los, was dich innerlich beschwert (yeah, das ist wie innere Handbremse lösen und losfahren zu Fülle, Glück und Selbstliebe).
      Wir haben sie kennen gelernt im Journaling-Kurs.
    3. Und da ist Sonja Dänzer, die Philosophin, die sich an den verheerenden Auswirkungen unserer Konsumgewohnheiten stört und der Welt zeigen will, wie lecker vegane Genussprodukte sein können. Also Produkte, die weit weniger Klimagas-Emissionen und natürliche Ressourcen verbrauchen, als tierische. Deshalb produziert sie heute vegane bio fair Trade Glacé (und zwar für alle, nicht nur für Veganer!)

Wir haben sie an einem Berufungs-Forum in Zürich kennen gelernt, an dem sie sagte, sie habe schon als Kind vermittelt bekommen, wie wichtig es ist, beseelt zu sein von dem, was man tut (OMG, das klingt wie Musik in meinen Ohren!)Ja, es gibt die Experten nach Lehrbuch. Und es gibt sie, die Insider.
Die Experten haben studiert. Die Insider haben die Erfahrung gemacht.
Die Experten informieren. Die Insider haben die Power zu inspirieren, voller Passion und Mitgefühl.

Viele Frauen sind keine Experten im Thema ihrer Berufung, aber ihr Insider-Wissen, -Fühlen und -Handeln macht sie zu den Heldinnen unserer Zeit.

Ich glaube, dass es beide braucht: sowohl Expertinnen als auch Insider. Und ich wünsche mir, dass sich noch viel mehr Frauen trauen, ihr Ding zu tun, auch wenn nirgends explizit Schwarz auf Weiss steht, dass sie dies dürfen. Denn die Welt braucht genau sie. Die Welt braucht DICH!

Be it. Do it. Have it. Now!

xx Jo

PS: Wenn du dir noch mehr von den wirklich wichtigen Fragen deines Lebens stellen willst, dann komm doch in unsere Online-Berufungs-Mastermind. Der Countdown läuft, du kannst noch wenige Tage Teil von dieser Community werden, ehe wir die Tore am 17. April schliessen!

Jo

Jo

Infopreneur at joandmanu.com
Mit ihrem französischen Akzent setzt sie jedem Wort ein Krönchen auf. Sie will lieber kurze erfüllte Tage als lange auswechselbare. Sie liebt ihre Unabhängigkeit ebenso wie ihre Familie (zwei Kids). Sie entscheidet schneller, als die Sonne aufgeht. Ihr Humor trifft einen wie eine gut gemeinte Ohrfeige im richtigen Moment. Und: Sie zieht es durch.
Jo
X
[fieldDigit]
[fieldDigit]