Jobsicherheit gibts nicht mehr – mach 2018 zum beruflich besten Jahr deines Lebens

2018. 01. 02. -

c adobe

Eigentlich hast du alles, was du brauchst, um glücklich zu sein. Nun ja, so sehen es zumindest die Menschen in deinem Umfeld.

Doch was ist mit dir?
Diese Stimme in deinem Kopf, sie fragt hartnäckig: War das denn jetzt schon alles?

Und manchmal, wenn es ganz still ist um dich, dann meldet sich noch eine andere Stimme. Eine Stimme, die dem widerspricht, was du dein Leben lang geglaubt hast: Dass ein sicherer Job das A und O sei im Leben (von deinen  Grosseltern über Eltern, Lehrer, Chefs, Freunde und Arbeitskollegen scheinen das fast alle zu glauben).

Diese andere Stimme, sie kommt aus dem Herzen. Sie teilt dir mit, dass sie dem alten Muster nicht länger folgen will. Weil da noch mehr in dir steckt, das raus will. Weil du nicht länger unter deinen Möglichkeiten leben willst.  

Was ist geschehen, wie konnte es soweit kommen? Dazu gleich mehr. Vorerst dies:

Jobsicherheit gibt es nicht mehr, weil:

  1. du wie alle anderen bereits morgen entlassen werden könntest. Eine Entlassungs-Schlagzeile folgt auf die andere (zuunterst habe ich eine Zusammenstellung meiner Google-Recherche dazu gemacht).
  2. Jobsicherheit ist zu lange ein Vorwand dafür gewesen, etwas zu tun, was man gar nicht wirklich-wirklich will (nach dem Motto: Pass dich an und tu was dir gesagt wird).

Was, wenn du ab sofort beruflich das tun würdest, wozu dich diese andere innere Stimme ruft? Um dich um deine (innere und äussere) Erfüllung zu kümmern? Du hättest mit Sicherheit mehr vom Leben!

It's not about worklife. It's about lifework! (unknown) Click To Tweet

Doch da ist diese Angst…

noch gar nicht genau zu wissen, was es denn ist, was du wirklich-wirklich willst (dass es dieses Etwas auch für dich gibt, liegt auf der Hand. Wer das Gegenteil behauptet, versteckt sein Bestes jeden Tag vor der Welt)

nicht zu genügen (für das, was du liebst, bist du immer gut genug)

dass du scheitern könntest (jeder, er erfüllt und erfolgreich ist, ist schon gescheitert und tut dies immer wieder. Im Scheitern liegt eine ungeheure Kraft für Erfüllung und Erfolg!)

dass du dein Gesicht verlieren und abgelehnt werden könntest (und dann? Es wird niemals so sein, dass dich alle mögen. Also versuch erst gar nicht, anderen zu gefallen, sondern tu dir den Gefallen, dir selbst zu gefallen, indem du die beste Version deiner Selbst lebst)

…die vermeintliche finanzielle Sicherheit zu verlieren (frei wirst du nicht durch regelmässige Monatssaläre, sondern indem du dich auf das Ungewisse einlässt und dein Leben lebst….ich habe erst letzthin wieder gelesen, dass Geld eine der häufigsten Ausreden ist, dies nicht zu tun.)

vor deiner eigenen Grösse (…es ist tatsächlich unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die wir am meisten fürchten! Wie wäre es, wenn du in deinen schillernsten Farben strahlen würdest? Diese Grösse steckt in allen von uns, sie ist nicht nur einigen wenigen vorbehalten.)

Die gute Nachricht: Du bist nicht allein! Ganz vielen Menschen geht es zurzeit so.

Wenn du sicher sein willst, das für dich Richtige zu tun, dann klammere dich nicht an einen vermeintlich sicheren Job, nur weil du das schon jahrelang gemacht hast. Sondern beginn ab heute, dir die richtigen Fragen zu stellen. Fragen, deren Antworten dich in deine innere, in deine wahre Sicherheit führen.

Wenn du bis hierher gelesen hast, verrät das folgendes über dich: Dass mehr in dir steckt, als du dich je getraut hast zuzugeben. Und dass hier  jetzt dann möglicherweise gleich die spannendste Reise deines Lebens beginnt.

So, wie für meine Freundin, die ich kürzlich getroffen habe. Ich erzähle dir gleich, weshalb:

Was habe mir ich mir all die Jahre eigentlich gedacht?

Mitten in unserer Unterhaltung sagte meine Freundin Emma völlig verblüfft: „Was habe ich mir eigentlich all die Jahre gedacht“? Sie ist angestellt in der Finanzbranche und jongliert mit Millionen: „Ich mache reiche Menschen noch reicher. Welchen Sinn hat das eigentlich?“.

Sie versuchte, sich an ihre Talente und Begabungen zu erinnern, um herauszufinden, was sie wirklich-wirklich will, was sie tun könnte, um von Innen erfüllt zu sein (und nicht nur im Aussen). Das fällt ihr alles andere als leicht. Deshalb habe ich ihr geschildert, welche Begabungen ich in ihr sehe.
(Kein Wunder, dass man das Gefühl hat durchschnittlich zu sein, wenn man in einem Bildungssystem steckt, in dem alle mit gleichem Massstab gemessen werden.)

Sie liebt es, Menschen zu beraten. Und sie wird ihre Qualitäten, ihre Bestimmung erkennen, um ihr Ding zu machen, da bin ich mir ganz sicher. Was das genau ist, ob als Angestellte oder in einer Geschäftspartnerschaft oder allein, das steht noch völlig offen.

Hauptsache, sie findet heraus, was sie erfüllt und holt sich den Mut, genau das zu tun. Um höher zu fliegen, als sie es sich je erträumt hätte. Um noch mehr sie selbst zu sein. Um ihr eigenes Leben zu leben und nicht das von jemand anderem. Um einmal die Geschichte zu erzählen, die sie gerne erzählt.

Doch wie sollte sie Klarheit bekommen darüber, was sie wirklich will, woher sich den Mut besorgen, es zu tun und wie vorgehen?

Sie liest Bücher, geht an Veranstaltungen zum Thema Bestimmung und hat sich unseren Guide bestellt:

 

 

Guide holen "So machst du 2018 zum besten Jahr deines Lebens"

 

 

Weshalb wir diesen Guide mit grösster Sorgfalt liebevoll für Menschen wie sie (und dich?) erschaffen haben? Weil es unser grösster Wunsch ist, dass Menschen aufwachen und das tun, was sie innerlich erfüllt und äusserlich erfolgreich macht. Um ihren Unterschied zu machen. Um einmal mit Erinnerungen zu gehen und nicht mit Träumen.

Be it. Do it. Have it. Now!

 

 

 

Wie konnte es soweit kommen, dass wir unsere wahren Wünsche unterdrücken?

Das Industriezeitalter hat uns die Falle gestellt, in die wir hineingetappt sind, ohne dass wir es gemerkt haben. Geködert durch halbwegs gute Bezahlung und allerlei Auszeichnungen. Verführt durch vermeintliche Sicherheit. Und als das Schloss zuschnappte, waren wir gefangen. Viele sind es heute noch. Obwohl längst ein neues Zeitalter angebrochen ist.

Ein Zeitalter, in dem „mehr. schneller. günstiger“ ausgedient hat. Ein Zeitalter, in dem die Lösungen zählen, die Menschen emotional  berühren.

 

PS: Was gerade passiert: Schlagzeilen zu „Jobsicherheit“ im Netz

Novartis greift zu harschen Massnahmen: «Wir brauchen Sie nicht mehr», titelte die Aargauer Zeitung.

Spiegel online berichtet von zwei Nachrichten, die der Konzern Siemens jüngst zu verkünden hatte: 1. die Gewinne sprudeln kräftig. 2. man wird jede Menge Leute rauswerfen.

Bis zu 40 Entlassungen bei Westiform, berichtet die Berner Zeitung.

Hammer am Rheinknie: Novartis baut in Basel 500 Stellen ab, so Watson.

Dem Tagi war unlängst zu entnehmen, dass Credit-Suisse-Informatiker nach Indien «ausgelagert» werden.

Und auch die Zurich Insurance baut weitere Stellen ab, weiss die Finanz und Wirtschaft.

Manu

Manu

Infopreneur at joandmanu.com
Sie weiss, dass man alles erschaffen kann, was man will. Sie ist überzeugt, dass sich niemand verbiegen und schon gar nicht zufrieden geben muss mit dem, was ist. Weil immer noch so viel mehr möglich ist.
Manu
X
[fieldDigit]
[fieldDigit]